Freitag, 27. Februar 2015

...ein Autokissen

Wie bereits berichtet, habe ich beschlossen, keine Krabbeldecken mehr zu nähen, zumindest nicht mehr allzu viele. Ein Grund dafür ist, dass Krabbeldecken relativ schnell Ihren Zweck erfüllt haben und bestenfalls noch als Spieledecken im Kinderzimmer genutzt werden, eher aber in einer Kiste verschwinden oder gar wegegeben werden. Aus genau diesem Grund habe ich mich dieses Mal für ein Kissen entschieden. Die Entwicklung des Musters habe ich mir in diesem Fall ganz leicht gemacht und das Muster der Autokrabbeldecke einfach verkleinert.


Die interaktiven Komponenten dürfen natürlich auch hier nicht fehlen. Irgendwie habe ich mich da inzwischen auf Knistern und Quietschen eingeschossen, und so knistert ein Rad und das andere quietscht.

Zum bequemen Liegen ohne störende Zwischengeräusche bietet sich dann wahrscheinlich eher die Rückseite an.


Jetzt hoffe ich natürlich, dass das Kissen den kleinen Finn möglichst lange begleitet.

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende!


Kommentare:

  1. Liebe Jule,

    Du hast beim mychipsbox Gewinnspiel gewonnen. Schick mir doch bitte Deine Adresse, damit sich die chips auf den Weg zu Dir machen können.

    Herzlichen Glückwunsch :) Mareike

    AntwortenLöschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen