Mittwoch, 17. Dezember 2014

...(fast) ayurvedische Plätzchen

Dieses Jahr wollte ich mir mal wieder einen besonderen Urlaub gönnen und war zunächst nach allen Seiten offen. Wie ich dann bei Ayurveda in Sri Lanka landete, kann ich gar nicht mehr so ganz nachvollziehen. Was ich aber noch genau weiß, ist, dass ich nichts wusste, zumindest nicht, was mich erwartete. Ich hatte nämlich eine Panchakarma-Kur gebucht, was so viel bedeutet wie "Reinigung". Auf die Einzelheiten möchte ich gar nicht näher eingehen, aber ich kam total tiefenentspannt und glücklich zurück. Auf jeden Fall die richtige Wahl.


 
Inspiriert von diesem tollen Urlaub habe ich mir ein ayurvedisches Backbuch gekauft und zwei Plätzchenrezepte in die diesjährige Auswahl aufgenommen. Das war echt mal was anderes. Bei den Rezepten in meinem Buch wird nämlich vollkommen auf Ei verzichtet. So einige Zutaten waren für mich echt Premiere, aber die Ergebnisse sind für das erste Mal echt in Ordnung. Den Geschmack würde ich als "öko" bezeichnen, aber ganz passabel, dafür dass es auch noch gesund sein soll (natürlich wie immer in Maßen).


Die frischen Mandeln, die normal in die Dattel-Mandel-Kekse kommen, habe ich leider nirgends bekommen. Stattdessen habe ich Soft-Datteln verwendet und den Zucker etwas reduziert.


 
Das zweite Rezept, das ich ausprobiert habe, waren Sonnenblumen-Kern-Nuss-Häufchen.
 
Wie gesagt, schmeckt alles ganz anders als das, was ich normalerweise backe. Mal schauen, was die Verkoster so sagen...
 
Noch einen schönen Tag!
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen